Klangbeispiel:
15,00 €

MVB 105: „Neues Spielbuch“ für 2 Bassblockflöten, Band 2

Oft gewünscht und endlich realisiert: die Fortsetzung des „Neuen Spielbuchs für 2 Bassblockflöten“ (MVB 76). Nachdem im ersten Band eine Basis für das Spielen auf der Bassblockflöte gelegt wurde, bildet Band 2 die Fortsetzung und führt mit ausgewählten hervorragenden Einzelsätzen bis zu Kompositionen, die einen anspruchsvollen Umgang mir dem Instrument erfordern. Überschneidungen mit andern bisherigen Ausgaben des Verlags gibt es nicht. Inzwischen sind noch zwei weitere Bände erschienen. Dabei wurde auf eine weitere Steigerung in den Bänden 3 und 4 verzichtet. Im Gegenteil, der technische Anspruch dieser beiden Bände liegt zwischen dem des ersten und des zweiten Bandes. Mit den vier Bänden des „Neues Spielbuchs“ für 2 Bassblockflöten liegt jetzt eine recht umfangreiche Sammlung klangvoller Sätze für zwei Bassblockflöten vor.
MVB 76: „Neues Spielbuch“ für 2 Bassblockflöten
MVB 105: „Neues Spielbuch“ für 2 Bassblockflöten, Band 2
MVB 122: „Neues Spielbuch“ für 2 Bassblockflöten, Band 3
MVB 123: „Neues Spielbuch“ für 2 Bassblockflöten, Band 4

nach oben zurück zur Übersicht „Duette"
Inhalt
01. Joseph Bodin de Boismortier, Marche des Obéres
02. Jacques Christophe Naudot, Musette
03. Joseph Bodin de Boismortier, Chaconne
04. Philibert Delavigne, Les Prime-Veres
05. Georg Philipp Telemann, Andante
06. Georg Friedrich Händel, A tempo di Gavotti
07. Jean Baptiste Loeillet de Gant, Vivace
08. Jean Baptiste Loeillet de Gant, Allegro
09. André Danican Philidor, Fugue
10. Francesco Mancini, Amoroso
11. Georg Philipp Telemann, Poco presto
12. Georg Philipp Telemann, Allegro
13. Georg Friedrich Händel, Allegro
14. Antonio Vivaldi, Allegro ma non presto
Nachwort
Im „Neuen Spielbuch für 2 Bassblockflöten“ (MVB 76) wurde mit progressiv angeordneten Sätzen aus Kunst- und Volksmusik verschiedener Epochen und Herkunftsländer eine Basis für das Spielen auf der Bassblockflöte gelegt. Vielfach entstand der Wunsch nach weiteren Duetten, deren Niveau über das des ersten Bandes hinaus geht.

Der vorliegende zweite Band bildet die Fortsetzung und führt bis zu Kompositionen, die einen anspruchsvollen Umgang mir dem Instrument erfordern. Mit Musik aus Frankreich, Italien, England und Deutschland ist genau wie im ersten Band des Spielbuchs das Spektrum der Musik breit gefächert. Folklore ist jedoch nicht mehr dabei. Statt kompletter abgeschlossener Werke beinhaltet der Band ausgewählte hervorragende Einzelsätze. Überschneidungen mit andern bisher erschienenen Ausgaben des Verlags gibt es nicht.

Die fehlende originale Literatur für die Bassblockflöte erfordert Bearbeitungen, die selbstverständlich dem Ambitus sowie den Möglichkeiten einer Bassblockflöte Rechnung tragen. Neben der musikalischen Qualität der Kompositionen waren für die Auswahl der Sätze deren Spielbarkeit auf der Bassblockflöte sowie der Klang als Duett entscheidend. Im Folgenden sind die Quellen der einzelnen Sätze genannt.

1. Joseph Bodin de Boismortier (1689-1755), Marche des Obéres aus der Suite G-Dur op. 11 Nr. 5 aus „XIe. OEuvre / de Mr. Boismortier, / Contenant VI Suites / A DEUX MUZETTES / Qui conviennent aux Vieles, / Flûtes-a-bec, Traversieres, & Hautbois. / a Paris, … / Avec Privilége du Roy. 1727“

2. Jacques Christophe Naudot (um 1690-1762), Musette aus „Dixiéme oeuvre contenant VI Babioles (Kleinigkeiten) pour II viéles, musettes, flutes-a-bec, flutes traversieres, haubois, ou violons, sans baße“

3. Joseph Bodin de Boismortier (1689-1755), Chaconne aus der Suite C-Dur op. 17 Nr. 3 aus „XVIIe. OEuvre / de Mr. Boismortier, / Contenant VI Suites / A DEUX MUZETTES / Qui conviennent aux Vieles, / Flûtes-a-bec, Traversieres, & Hautbois. / a Paris, … / Avec Privilége du Roy. 1727“

4. Philibert Delavigne (um 1700 - um 1760), Les Prime-Veres (Die Schlüsselblumen) aus „Les Fleurs“ - Pièces pour les Musettes ou Vielles, avec accompagnement de Violon ou de Flûte, op. 4“

5. Georg Philipp Telemann (1681-1767), Andante aus der Partita Nr. 5 aus „La / PETITE MUSIQUE / de / CHAMBRE; / Die kleine / Kammer=Music; / von / Telemann.“ (1728)

6. Georg Friedrich Händel (1685-1759), A tempo di Gavotti aus der Sonate Nr. VII ( C-Dur) aus „SONATES / pour un / TRAVERSIERE / un / VIOLON un HAUTBOIS / Con Basso Continuo / Composées par / G. F. HANDEL / A Amsterdam / Chez Jeanne Roger“

7. Jean Baptiste Loeillet de Gant (ca. 1688-1730), Vivace aus der Sonate G-Dur aus „Six / Sonatas / of two Parts / Fitted and Contriv’d / for two / FLUTES / Compos’d by / Mr. Loeillet of Gant“

8. Jean Baptiste Loeillet de Gant (ca. 1688-1730), Allegro aus der Sonate F-Dur aus „XII / SONATAS / or / SOLOS / for a / FLUTE / with a / THROUGH BASS / for the / HARPSICHORD / or / BASS VIOLIN / Compos’d by Jean Baptiste Loellet de Gant / Opera Terza“

9. André Danican Philidor (1652-1730), Fugue aus der Sonate d-moll aus „I.er LIVRE / de PIECES / Pour la / FLUTE TRAVERSIERE, FLUTE / A BEC, VIOLONS ET HAUT-BOIS / Avec La Baße continuë. / composé / PAR M.R PHILIDOR FILS AîNÈ. / Ordinaire de la Musique du Roi.“

10. Francesco Mancini (1672-1737), Amoroso aus Sonate d-moll aus „XII / SOLOS / for a / FLUTE with a / THOROUGH BASS / for the / HARPSICHORD / or / BASS VIOLIN / Compos’d by / Sig.r Francesco Mancini.“

11. Georg Philipp Telemann (1681-1767), Poco presto aus dem Duett d-moll aus „SECOND LIVRE / DE DUO / Pour deux Violons / Fluttes ou Hautbois / Par Monsieur / GEORGES PHILIPPE / TELEMANN. / Directeur de la Musique a Hambourg“

12. Georg Philipp Telemann (1681-1767), Allegro aus dem Duett d-moll aus „SECOND LIVRE / DE DUO / Pour deux Violons / Fluttes ou Hautbois / Par Monsieur / GEORGES PHILIPPE / TELEMANN. / Directeur...“

13. Georg Friedrich Händel (1685-1759), Allegro aus der Sonate Nr. VIII ( c-moll) aus „SONATES / pour un / TRAVERSIERE / un / VIOLON un HAUTBOIS / Con Basso Continuo / Composées par / G. F. HANDEL / A Amsterdam / Chez Jeanne Roger“

14. Antonio Vivaldi (1678-1741), Allegro ma non presto aus der Sonate g-moll aus „Il Pastor fido“ / Sonates / pour / La Musette, Viele, Flûte, Hautbois, Violon / Avec la Basse continue / del Sig’ / Antonio Vivaldi / opera XIII“ Paris le 17 avril 1737
nach oben zurück zur Übersicht „Duette"